Sponsoren
Banner
Startseite

Aktuelle Termine

Keine Termine
 

Kurzmeldungen

Meldeergebnis Kreismeisterschaft 2018
Das Meldeergebis für die Kreismeisterschaften am Samstag 21.04.18 in Sundern.
 
Badekappen
Es gibt Badekappen mit dem Vereinslogo. Sie werden zu einem Preis von 3,00 € verkauft. Bitte die Trainer bei Bedarf ansprechen.
Neue DSV Forderung Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Sonntag, den 01. April 2018 um 11:45 Uhr
Diese Regelung wurde beschlossen in der Fachtagung am 25.03.2018 DSV Forderung:
Die zunehmende fehlende Präsenz der jugendlichen Schwimmerinnen und Schwimmer bei Wettkampfveranstaltungen deutet auf eine verstärkte soziale Fehlentwicklung im Sinne des Wettkampfsportes hin. Um dem zeitnah entgegen zu wirken und um zu verhindern, dass zukünftig bei gleichbleibender Entwicklung, wie bereits geschehen, geplante Wettkämpfe abgesagt werden müssen, hat der DSV folgendes beschlossen:
Alle Schwimmer und Schwimmerinnen ab einem Alter von 11 - 16 Jahren sind jährlich zu einem Sozialpraktikum im Verein heranzuziehen. Für alle Leistungs/Wettkampfschwimmer und Schwimmerinnen ist ein 8- stündiges Praktika unter der Obhut eines erfahrenen Leistungstrainer/ trainerin vorgesehen.
Alle anderen Schwimmer müssen unter einem Trainer mit der Qualifikation mindestens „Breitensport - Schwimmen“ 2 Praktikastunden absolvieren, dürfen aber auch bei einem Leistungstrainer Schwimmen ihr Praktika auswählen.
Dieses Sozialpraktikum soll die Jugendlichen für die Vereinsarbeit sensibilisieren , zum selbstständigen Handeln anregen, das Ehrenamt im Verein verdeutlichen und das Miteinander mehr in den Vereinsmittelpunkt setzen.
Für dieses Praktika sind keine Aufwandsentschädigungen zu zahlen.
Dem DSV ist die Mitgliederzahl und die Anzahl der teilnehmenden Jugendlichen zu melden. Bei unbegründeten Fernbleibende des/ der Jugendlichen ist ein erhöhter Mitgliedsbeitrag von bis zu 100 % des ursprünglichen Beitrages an den DSV zu zahlen. Nur mit einer berechtigten Begründung kann hiervon abgesehen werden. Die Entscheidung trifft der DSV i.V.m. dem Vereinsvorstand.
Der SV Marsberg muss sich mit diesen Neuanforderungen des DSV wieder einmal auseinandersetzen. Daher werden alle Mitglieder aufgefordert, selbstständig sich umgehend bei Ihren Trainern zu melden um einen Einsatzplan zu erstellen. Die Leistungsschwimmer werden in Madfeld das Praktika absolvieren. Für die Anderen wäre Hardehausen und Marsberg möglich, z.B. bei den Anfängerschwimmkursen, da wir bezüglich Breitensport nur dieses Angebot haben. Für ein unbegründetes Fehlen werden die Kosten des DSV auf den Schwimmer bzw. die Schwimmerin abgeleitet.
Wir sind mit dieser Entscheidung des DSV nicht vollständig einverstanden, bitten aber dennoch alle Eltern und Erziehungsberechtigten den Schwimmern oder Schwimmerinnen dieses Schreiben vor zu legen und zum Handeln aufzufordern.

Nachtrag 02.04.18:

Die Meldung des DSV kam zu einem ungünstigen Zeitpunkt, dem 01. April.

April, April. Es stimmt natürlich nicht. Allen Schwimmerinnen und Schwimmern weiterhin schöne Osterferien.
 
Wettkampf Wochenende im März Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Samstag, den 10. März 2018 um 12:00 Uhr
Der 10. und 11. März stand/steht für viele Schwimmer des SV-Marsberg im Zeichen des Wettkampfes. Am Samstag fuhren einige Schwimmer aus  der Wettkampf- und einige aus der Qualigruppe nach Werl.
Nils-Florian Gagsch, Lara Huschek, Emily Giller, Alina Kaiser, Tim Wiehr, Leif Lorson, Alexander Schmidt, Johanna Bickmann, Fabienne Huxoll, Maresa Bickmann, Lucia Schulte waren für den SV-Marsberg am Startblock dabei. Celine Göbel und Lisa Piechulek waren in zwei Rollen aktiv, als Teilnehmer und als Trainnerinnen der Qualigruppe. Im zweiten Abschnitt kam noch Monique Giller unterstützend hinzu. Als Kampfrichter waren Anke und Laura Häger bei dem Wettkampf dabei.



Neben vielen neuen Bestzeiten wurde 12x Gold, 9x Silber und 7x Bronze erschwingen. Fast alle Schwimmerinnen und Schwimmer konnten das Podest erreichen:

Johanna Bickmann (Silber 50R, 100B; Bronze 50B)

Emily Giller (Silber 100L, 50B)

Monique Giller (Gold 100F)

Celine Göbel (Gold 50B, 100B,100L)

Lara Huschek (Gold 50R, 50S, Silber 50F)

Fabienne Huxoll (Bronze 50B)

Alina Kaiser (Silber 50R)

Lisa Piechulek (Gold 200F, 50S, 100S)

Lucia Schulte (Bronze 100B)

Nils-Florian Gagsch (Gold 100L, Silber 50 S, Bronze 50 F)

Leif Lorson (Gold 100L, Silber 100B, Bronze 50B)

Alexander Schmidt (Silber 200F)

Tim Wiehr (Gold 100B, Bronze 50F, 50B)



Auch die Lagen Staffeln wurden sehr erfolgreich beendet, 4x50 w (Emily, Lucia, Johanna Maresa) holten Bronze und die 4x50 m (Tim, Leif, Nils-Florian, Alexander) erreichten Silber.


Herzlichen Glückwunsch zu diesem erfolgreichen Wettkampf.
Das Protokoll für Samstag 10.03.18 Werl.

img_2533














Am Sonntag fuhren dann Franziska Geise, Lisa Piechulek, Herbert Piechulek, Sebastian Becker und Monique Giller zu den Nordrhein Westfälischen Masters über die mittleren und langen Strecken nach Bochum.

Franziska verfehlte, in ihrer Altersklasse, über die 200m Brust Strecke denkbar knapp das Podest. Am Ende fehlten um 33 Hunderstel um das Podium zu erreichen. Sie musste sich leider mit Blech begnügen. Über 800m Freistil sicherte Franzi den fünften Platz.

Lisa sicherte sich über 200m Schmetterling mit 79 Hunderstel Vorsprung den zweiten Platz.

Auch Herbert erlangte über die 200m Schmetterling den zweiten Platz, mit einem Rückstand von nur 9 Hunderstel.

Sebastian wurde über 200m Rücken Dritter. Über die 800m Freistil sicherte Basti sich die Silbermedaille.

Monique musste sich über die 800m Freistil leider mit „Blech“ begnügen.


Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.

nrwmas180311



Das Protokoll für Sonntag, NRW Masters in Bochum.

 
Neujahrsschwimmfest Meschede 2018 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Sonntag, den 21. Januar 2018 um 18:30 Uhr
Am 21.01.2018 begann das Wettkampfjahr für die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV-Marsberg mit dem 44. Neujahrsschwimmfest in Meschede. 
Herbert Piechulek, Olivia Piechulek, Felix Piechulek, Emily Giller, Linnea Lorson, Celine Göbel, Sebastian Becker, Lucia Schulte, Lisa Piechulek, Kai Boie und Christopher Beyer vertraten den Verein im Mescheder Hallenbad.
Insgesamt waren 786 Starts und 85 Staffeln geplant, wovon die Marsberger 36 Starts und 3 Staffeln absolvierten.

Neben vielen neuen Bestzeiten (u.a. Linnea, Emily, Lucia) wurden folgende Podiumsplätze erreicht:

Platz 1 (10): Linnea (50m Freistil), Celine (50m Freistil, 50m Rücken, 50m Brust, 100m Lagen), Chris (50m Freistil, 50m Rücken, 50m Brust, 100m Lagen), Lisa (50m Schmetterling)

Platz 2 (4): Sebastian (50m Rücken, 100m Lagen), Linnea (100m Lagen), Lisa (100m Lagen)

Platz 3 (3): Lisa (50m Freistil), Celine (50m Schmetterling), Kai (100m Lagen)

Bei der Staffel über 4x50m Freistil (Herbert, Kai, Chris, Sebastian) wurde Platz 2 mit 0,06 sek Vorsprung auf Platz 3 erkämpft. Über 4x50m Schmetterling (Sebastian, Chris, Herbert, Kai) wurde Platz 2 erreicht. Über 4x 50m Lagen (Sebastian, Kai, Herbert, Chris) mussten sich die Schwimmer mit einem Rückstand von 0,05 Sek mit Platz 3 begnügen.

Linnea, Celine und Christopher wurden für die besten Einzelleistungen in ihrem Jahrgang mit einem Pokal ausgezeichnet. Lisa erreicht in dieser Wertung Platz 3.


meschede 210118
















Die teilnehmenden Schwimmer mit den Karis.

Protokoll Meschede Januar.


Als nächster Wettkampf steht am 03.02.2018 das 30. Internationale Arena Schwimmfest und der 29. Internationale Leikopfpokal auf dem Wettkampfplan.

 
Traueranzeige Jacky Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Samstag, den 13. Januar 2018 um 15:15 Uhr
Jacques ´Jacky´ Van de Mergel, der langjährige Trainer des Marsberger Schwimmverein, ist in seinem Heimatland Belgien gestorben.
Jacky war von 1973 bis 1991 als Trainer für den SV Marsberg tätig und hat insbesondere die Wettkampfgruppe trainiert. Unter seiner Regie erreichten die Marsberger Schwimmer ihre Leistungsspitze, welche in dieser Form bisher unerreicht blieb. Jacky war Inhaber der Trainer A-Lizenz, der höchsten fachlichen Qualifikation im Trainerbereich. Sein teils väterlicher, teils autoritärer Umgang und Trainingsstil hat die damaligen Schwimmerinnen und Schwimer stark geprägt und ihnen viele positive Dinge mit auf den späteren Weg gegeben. Dafür gebührt Jacques ´Jacky´ Van de Mergel großer Dank. Seine Trainerautorität (im positiven Sinne) gilt auch heute noch als beispielhaft.

Es war die „Ära Jacky Van de Mergel“, die den Verein stark gemacht hat.

Der SV Marsberg 1961 e.V. wird ihn immer in Erinnerung behalten.

Jacky

 
Frohes Fest und einen guten Rutsch Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Donnerstag, den 21. Dezember 2017 um 08:36 Uhr
Das Team vom SV-Marsberg wünscht allen Schwimmerinnen und Schwimmern, ihren Familien und

Freunden, allen Unterstützern, Sponsoren und allen Schwimmfreunden


Ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.


Euer Team von SV-Marsberg


rutschender_weihnachtsmann

Quelle: Google, Verfasser unbekannt
 
Dezember 2017 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Sonntag, den 17. Dezember 2017 um 20:03 Uhr
Am 3. Adventswochenende 2017 (16./17.12.2017) fanden zwei Wettkämpfe für den SV-Marsberg statt.

In Iserlohn fanden am 16. du 17.12. die südwestfälischen Kurzbahnmeisterschaften statt. Die Besonderheit bei diesem Wettkampf ist, das nicht jeder Schwimmer hinfahren kann sondern für die einzelnen Jahrgänge festgesetzte Qualifikationszeiten geschwommen werden müssen. Celine Göbel, Christopher Beyer und Sebastian Becker fuhren als Schwimmer nach Iserlohn. Herbert begleitete (am Samstag) Celine und Chris als moralische Unterstützung und Trainer. Am Sonntag fuhren die drei leider ohne Unterstützung.
Über die unterschiedlichen Distanzen und Schwimmstile wurden hervorragende Platzierungen erreicht. Celine erreichte 5x das Podium. Sie wurde dritte über 50m Brust, 200m Brust, 100m Freistil, 100m Lagen und 100m Brust, dazu eine neue Bestzeit über 100m Brust. Chris erzielt eine neue Bestzeit über 100m Lagen.
Herzlichen Glückwunsch.

Am Sonntag fuhren fünf Schwimmer ins Auebad nach Kassel; Emily Giller, Monique Giller, Lisa Piechulek, Kai Boie und Nils-Florian Gagsch. Begleitet wurden sie von Olivia Piechulek als KaRi.
Lisa holte 4 Gold (200m Freistil, 100m Schmetterling, 50m Schetterling, 200m Lagen), 2 Silber (50m Freistil, 100m Freistil),
Moni erreichte 1 Gold (50m Rücken), 1Silber (200m Freistil), 3Bronze (50m Schmetterling, 50m Freistil, 100m Freistil),
Kai holte 2 Silber (200m Freistil, 100m Brust).
Leider blieben Nils-Florian und Emily ohne Podestplatz.

Protokoll Kassel.

Protokoll Iserlohn.
 
Nikolausfeier 2017 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 10:05 Uhr
Am 14.12.2017 fand die traditionelle Nikolausfeier im Festsaal des LWL statt.
Es war ein schönes und für viele Schwimmerinnen und Schwimmer auch ein erfolgreiches Jahr, mit Bestzeiten und Medaillen, viel Training und vor allem viel Spaß.
Viele  kamen mit ihren Eltern und Geschwistern, insgesamt waren es ca. 110 Personen. Im weihnachtlich geschmückten Ambiente des Festsaals, wurden bei Kaffee, Kakao und Plätzchen (danke an Birgit und ihr "Team") viele Gespräche, nicht nur ums Schwimmen, geführt.
Auf einer Leinwand wurden Bilder des vergangenen Jahres gezeigt, neben Bildern von den Wettkämpfen, gab es auch Bilder vom Karnevalsschwimmen, vom Trainingslager in Canow oder auch vom Sommerfest. So konnten alle das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen.
Einige Kinder führten passend zur Weihnachtszeit auch musikalische Stücke oder Gedichte auf. Ein besonderer Besuch konnte es auch in diesem Jahr wieder einrichten, der Nikolaus besuchte die Feier mit seinem Knecht Ruprecht. Er konnte zum Glück viel loben, doch den einen oder anderen "Hieb" musste der Knecht Ruprecht leider auch verteilen.
Jedes Kind, auch die Geschwisterkinder, bekamen eine Nikolaustüte mit allerlei Leckereien geschenkt.

Nach dem Besuch wurde die von vielen Kindern mit Spannung erwartete Auswertung der Vereinsmeisterschaft bekannt gegeben. Die ganze Auswertung findet ihr hier.

Jetzt ist das Jahr 2017 fast rum, zwei Wettkämpfe stehen noch auf dem Programm, zum einen die Südwestfälischen Meisterschaften in Iserlohn und das Adventsschwimmfest in Kassel.

Nikolausfeier2017

 
7. Vereinsmeisterschaft Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Montag, den 27. November 2017 um 00:00 Uhr
Heute, am 27.11.2017 fanden die nun mittlerweile 7. vereinsinternen Meisterschaften im Hallenbad Madfeld statt. Bei diesem, nicht offiziellen, Wettkampf durften alle Mitglieder des SV-Marsberg starten. Eine Lizensierung oder ein ärztliches Attest war -im Gegensatz zu den offiziellen Wettkämpfen des DSV- nicht erforderlich.

Die Jahrgänge 2011-2009 starteten in einem Dreikampf (Brust, Rücken, Freistil), der Gewinner ist der Schwimmer mit der kleinsten Zeitsumme, die Jahrgänge 2008-2005 starteten ebenfalls im Dreikampf, es durften jedoch alle vier Disziplinen (Brust, Rücken, Freistil, Schmetterling), geschwommen werden. Die drei besten Disziplinen (DSV Punkte) wurden zusammen gewertet. Alle anderen Jahrgänge sind in einem Vierkampf angetreten. Der Sieger wurde nach der DSV-Punktsumme ermittelt. Eine weitere Besonderheit bei diesem Wettkampf ist, dass gemischt gestartet wird, also auch Frauen und Männer in einem Lauf, rein nach den Meldezeiten der jeweiligen Schwimmer.

Die kleinsten Schwimmer (2010-2009) schwammen nur eine Bahn (25m) und die anderen zwei Bahnen (50m).
Insgesamt nahmen 62 Schwimmerinnen und Schwimmer bei 216 Starts teil. Die Altersspannweite der Teilnehmer reichte von 7 bis 55 Jahre. Auch die Kampfrichter und Organisatoren im Hintergrund düfen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Ohne diese Personen wäre der Wettkampf (wie alle anderen -auch offiziellen- Wettkämpfe) natürlich nicht durchführbar.
Vielen Dank für euer Engagement.

Die Siegerehrung findet tradionsgemäß bei der alljährlichen Weihnachtsfeier (dieses Jahr am 14.12.) statt.

Für die jungen Schwimmer soll es ein langsames Heranführen an das eigentliche Wettkampfgeschehen, in einem bekannten Raum in einer entspannten Atmosphäre sein, so dass einer zukünftigen Wettkampfteilnahme bei offiziellen DSV Wettkämpfen nichts entgegen steht.

Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein des Schwimmbads Madfeld.

Vm2017

 
Offene Lippische Meisterschaft 2017 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Mittwoch, den 08. November 2017 um 22:51 Uhr

Am 12.11.2017 begaben sich einige Schwimmer zu den Offenen Lippischen Meisterschaften, die in diesem Jahr in Lage ausgetragen wurden. Trotz des ungewöhnlich späten Wettkampfbeginn (14:00 Uhr) fuhren 13 Schwimmerinnnen und Schwimmer ins Lippische. Dabei waren Lucia Schulte, Emily Giller, Linnea Lorson, Kiara Schröder, Sinja Kneider, Lisa Piechulek, Celine Göbel, Laura Häger, Leif Lorson, Kai Naumann, Kai Boie, Christopher Beyer und Laurin Kneider. Als Kampfrichter für den SV Marsberg sorgten Jörg Kneider und Herbert Piechulek  für einen reibungslosen Wettkampf.

Insgesamt waren bei dem Wettkampf knapp 500 Starts geplant, von denen die Marsberg Schwimmer etwas über 40 absolvierten.

Neben vielen persönlichen Bestzeiten (Lucia, Emily, Linnea, Leif, Kai N., Laura, Laurin, Sinja, Kiara) wurden folgende Medaillen erschwommen:

Gold (10):
Lisa 100S; Celine 100R, 100F, 100B, 200L; Kai B. 100F, 100B, 200L; Kiara 50R, 50F

Silber (7):
Linnea 100L, Kai N., 100L, 50B, Kiara 50B; Chris 100R, 100F, 100B

Bronze (3):
Lisa 100F, 200L; Linnea 50F

lage2017












Das Wettkampfjahr neigt sich langsam dem Ende zu, der nächste Wettkampf für die Marsberger Schwimmer ist der vereinsinterne Wettkampf im Hallenbad Madfeld am 27.11.2017.

Protokoll folgt:

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 12