Sponsoren
Banner
Startseite

Aktuelle Termine

Keine Termine
 
Trainingslager 2021 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Mittwoch, den 14. Juli 2021 um 14:54 Uhr

Trainingslager des Schwimmverein Marsberg

Nach Homeschooling, Lockdown und geschlossenen öffentlichen Einrichtungen war es zu Beginn der Sommerferien endlich soweit - das Trainingslager des SV Marsberg stand an. Im Jahr 2020 mussten wir das Trainingslager in Canow Coronabedingt absagen, aber auch in diesem Jahr war es zu unsicher eine so weite Strecke fürs Trainingslager auf sich zu nehmen. Eine Alternative musste her und wurde auch gefunden. Nach diversen Telefonaten konnte das Trainingslager in „unserer“ Trainingsörtlichkeit in Madfeld stattfinden.

Nach einer kurzen und intensiven Vorarbeit stand das Programm, unterschiedliche Trainings -sowohl im Wasser, als auch an Land- und einige andere Punkte waren vorbereitet.

Am Sonntag den 04.07. ging es dann los. Treffpunkt war der Parkplatz der Dreifachturnhalle in Marsberg. Dort trafen sich die knapp 20 Teilnehmer mit ihren Fahrrädern. Das Gepäck wurde eingeladen und nach Madfeld gebracht. Nach einem Coronatest aller nicht vollständig geimpften Teilnehmer ging es dann mit den Rädern los nach Madfeld.

Schon bei dieser ersten Trainingseinheit zeigten Sascha und Arne, wieviel Kraft sie in den Beinen hatten -kurz nacheinander rissen jeweils die Ketten an ihren Fahrrädern. Trotzdem fuhren die anderen Teilnehmer -unter Leitung von Celine und Anna-Lena- mit dem Rad weiter. Kurz vor Erreichen der Schwimmhalle begann es zu regnen, der große Schauer setzte aber erst ein, nachdem alle halbwegs trocken angekommen waren.

Im Anschluss wurde das „Lager“ auf der Tribüne in Madfeld aufgeschlagen und es gab leckere Nudeln mit Bolognesesoße von Gertie zubereitet.

Nach einer kurzen Pause stand dann das erste Wassertraining auf dem Programm, dann war endlich Bettruhe.

Am Montag wurden alle um 06:30 Uhr geweckt und konnten einen kleinen „Snack“ zu sich nehmen, bevor es wieder ins Wasser ging. Nach dem Frühtraining gab es dann endlich das langersehnte Frühstück. Einen Snack zum Mittag folgte dann ein erstes Training in der Sporthalle, bevor es dann vor dem Abendessen (Schnitzel mit Kartoffelspalten) wieder ins Wasser ging. Am Abend konnte sich dann entspannt werden.

Der Dienstag begann zur gleichen Uhrzeit wie der Montag, danach ging es in die Halle, nach dem Frühstück folgte dann ein Wassertraining, wobei die Anzahl der Schwimmer rapide geschrumpft war, geschuldet der Vielzahl der Einheiten in kurzer Zeit. Nach dem Mittagssnack ging es dann mit dem Bus nach Paderborn in den Kletterpark. Der Wettergott hatte ein Einsehen und es blieb trocken. Als Abendessen mussten diesmal sieben Familienpizzen herhalten, überlebt hat den Abend keine. Zum Tagesabschluss ging es dann nochmal ins Wasser, so dass alle sauber ins Bett bzw. die Schlafsäcke steigen konnten.

Am Mittwoch war wieder ein Wassertraining am Morgen auf dem Plan, nach dem Frühstück und einer kleinen Ruhepause wurde dann eine Radtour von Madfeld über die Aabachtalsperre nach Bad Wünnenberg zum Barfußpfad durchgeführt. Zurück ging es dann wieder an der Aabachtalsperre entlang nach Madfeld. Insgesamt waren es nachher 28km. Das Wassertraining vor dem Abendessen (Gulasch) wurde dann nur noch von einer kleinen Gruppe wahrgenommen.

Der Abend endete mit einer Mariokartrunde und einer kleinen Nachtwanderung.

Am Donnerstag war die erste Einheit wieder ein Trockentrining, bevor es dann mit dem Bus zum Diemelsee ging. Dort wurde dann eine Runde Standup Paddeln betrieben. Da Antonius an diesem Tag seinen runden Geburtstag feierte, wurde ihm spontan ein Ständchen von allen Teilnehmern vorgetragen.

Nach Rückkehr ins Hallenbad ging’s dann nochmal in die Turnhalle, bevor es Currywurstpfanne mit Spätzel zum Abendessen gab. Vorm Einschlafen wurde noch ein Mario Kart Tunier gefahren.

Freitag ging es mit einem Wassertraining los. Nach dem Frühstück war erstmal etwas Zeit fürs Packen eingeplant. Nach dem Mittagssnack (Kaiserschmarn von Moni, Anna-Lena, Celine zubereitet) ging es dann noch ein letztes Mal für einen Parcours in die Turnhalle, bevor es zur letzten Wassereinheit wieder nass wurde.

Vor dem Abschlussgrillen wurden die Koffer und das restliche Gepäck wieder verstaut bevor das Camp dann so endete wie es angefangen hatte, mit einer Fahrradtour. Diesmal von Madfeld nach Marsberg.

Vielen Dank an alle die es ermöglicht haben, besonders an Anton, Gisela, Gertie und Herbert (die die Versorgung der „Buffetfräsen“ zum größten Teil übernommen hatten) und natürlich an Sascha für die Ausarbeitung der Trainingspläne und die Betreuung der Schwimmerinnen und Schwimmer während des Lagers.

images/stories/trainingslager.jpg

TrainingslagerAuf dem Bild fehlen Jule, Celine und NF

 

 
Infos zum Wiederbeginn des Trainings Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Samstag, den 29. Mai 2021 um 12:10 Uhr
Hallo liebe Schwimmerinnen und Schwimmer, liebe Eltern,

nach einer gefühlten Ewigkeit ist es nun fast soweit. DAS TRAINING KANN WIEDER (EINGESCHRÄNKT) STARTEN!!!

Der Förderverein Madfeld hat das Hallenbad einsatzbereit, die Infektionszahlen sinken, die aktuellen Regelungen lassen ein (vorerst eingeschränktes) Training wieder zu.

zuvor sind noch einige Absprachen mit Vorstand und Trainern und den zuständigen Behörden zu treffen, dann kann es wieder losgehen. Unter welchen Bedingungen, welche Trainingszeiten und welche Gruppen werden wir im Laufe der nächsten Woche bekanntgegeben. Insbesondere was den Nachweis der 3-Gs (genesen, geimpft, getestet) betrifft.

wir planen ab Montag, den 7. Juni das Training wieder zu starten. Wir melden uns schnellstmöglich wieder, sobald wir weitere Infos haben.

Bleibt gesund und bis bald!

Herbert Piechulek, 1. Vorsitzender SV Marsberg
Arne Lorson, Sportlicher Leiter SV Marsberg  
 
Weihnachtsgruß des SV Marsberg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Dienstag, den 22. Dezember 2020 um 12:59 Uhr
Liebe Schwimmerinnen und Schwimmer, liebe Eltern,

gerade als es mit dem Training wieder losgehen sollte im Oktober, hat uns Corona wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Wie bei den meisten Sportvereinen liegt das Vereinsleben seit dem nahezu brach. Für uns ist dieses Jahr neben dem allgemeinen Training und den vielen geplanten Wettkämpfen auch der eigene Wettkampf im Mai, das Trainingslager in Canow, das Sommerfest und die Nikolausfeier ausgefallen. Auch unsere Generalversammlung haben wir verschoben……

Aber jammern und motzen bringt nichts, denn wir können die Situation nicht ändern. Umso mehr hat es uns gefreut, dass mit dem Teletraining von Sascha, dem Teamfitprogramm von Manuel und der Teilnahme an der Challenge des LSB von Franzi eine alternative Sportmöglichkeit geschaffen wurde und mit der regen Teilnahme unserer Schwimmerinnen und Schwimmer die Vereinszugehörigkeit unterstrichen wird.
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die o.g. Initiatoren und auch an alle die mitmachen. Dass so viele von euch daran teilnehmen ist echt Klasse !
Ich bin darum auch zuversichtlich, dass wir, ohne großen Schaden zu nehmen, irgendwann wieder zur Normalität und den bisherigen Aktivitäten zurückkehren werden.

Ich freue mich jetzt schon darauf ! Wir sind auch ganz zuversichtlich, dass wir nächstes Jahr wieder nach Canow fahren werden. Reserviert hat Anton jedenfalls schon….

Wir vom Vorstand wünschen euch allen mit euren Familien ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Haltet euch fit und bleibt gesund !!!

Für den Vorstand des SV Marsberg 1961 e.V. Herbert Piechulek, 1. Vorsitzender
 
Langsame Wiederaufnahme des Trainings in der Corona Zeit Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Freitag, den 14. August 2020 um 22:42 Uhr
Liebe Schwimmerinnen und Schwimmer, liebe Eltern,

zunächst möchte ich mich bei Euch recht herzlich für die Geduld, die Ihr während unserer Zwangspause bewiesen habt bedanken. Dass wir solange pausieren mussten hätte ich anfangs nicht für möglich gehalten.
Aber jetzt ist die Zeit gekommen, wo wir einen Neustart wagen können und auch wollen. Zwar mit etwas anderen Anfangszeiten und unter besonderen Bedingungen, aber das ist meines Erachtens hinnehmbar. HAUPTSACHE ES GEHT ENDLICH WEITER !!! ;-)
Vielen Dank auch an den Förderverein Madfeld, der mit seiner Flexibilität mal wieder bewiesen hat, dass er der Beste ist ! Wer dort noch kein Mitglied ist, sollte es werden. Die 12,-€ Jahresgebühr sind es allemal wert und der Erhalt unserer Trainingsstätte wird damit unterstützt.

So, nun zu den Einzelheiten: Wir starten am Montag, dem 31.08.2020
Oberstes Ziel ist die Gesunderhaltung aller. Dazu gehört, dass das Bad nur mit Mundschutz betreten wird. Ab Umkleidekabine kann diese ab. Im Bad ist auf ausreichend Abstand zu achten, auch beim Aufwärmen. Bitte keine Begrüßung mit Umarmung oder Handschlag, das Risiko ist zu groß. Bitte auch bei den Pausen im Wasser auf Abstand achten. In der Dusche geht es zackig voran. Das heißt möglichst kurz duschen und nicht trödeln. Das Rasieren unter der Dusche ist untersagt. Es sind übrigens nur 2 Duschen angeschlossen, daher zack zack!

In der Umkleidekabine bitte zügig umziehen, weil die nächste Gruppe schon draußen wartet. Das Föhnen ist nur auf der Tribüne gestattet, dort sind Steckdosen und ausreichend Platz.

Folgende Trainingszeiten sind festgelegt:
Montags: ​17:00h-18:00h Aufbaugruppe (AG), 18:30h-20:00h Wettkampfgruppe (WK)
Mittwochs: ​18:00h-19:30h Qualigruppe (QG)
Donnerstags: ​17:30h-18:30h WK, evtl. klappt es auch schon um 17:00h, das muss ich erst klären...
Freitags: ​16:30h-18:00h WK
Sonntags:​13:00h-15:00h WK (mind. 5 TN, die sich bereits Samstag bis 18:00h festlegen müssen, sonst fällt es aus und Meldung an Nadine Voss am Samstag)

Nach jedem Training muss die blaue Folie am Beckenrand trocken geflitscht werden. Dazu müssen die kleinen runden Metalldeckel im Beckenboden geöffnet werden. Die Flitsche steht bei der Schwimmaufsichtkabine.
Jeder Teilnehmer meldet sich bitte vorher per Whatsapp an, wie bisher beim Sonntagsschwimmen.

Unsere Jüngsten, die Nachwuchsgruppe (NG), müssen sich leider noch etwas gedulden. Die Kleineren schwimmen nur Querbahnen, d.h. die Leine müsste immer wieder rein und raus. Erfahrungsgemäß ist es in dem Alter auch schwieriger die besonderen Regelungen einzuhalten.
Wir vom Vorstand möchten erst die Erfahrungen im Schulbetrieb abwarten bevor wir auch die NG einplanen. Ich hoffe ihr habt alle Verständnis für unsere Entscheidung.
Unsere Planung ist darauf ausgerichtet, dass sich die Coronalage nicht verschlechtert. Sollt dies der Fall sein, machen wir die Rolle rückwärts (was hoffentlich nicht passieren wird).

Wer Fragen hat kann sich gerne bei mir melden unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder beim jeweiligen Trainer. Jetzt wünschen wir allen viel Spaß und sagen nochmal schönen Dank auch an alle Trainer!!!

Ein weiterer Zusatz, aufgrund persönlicher Umstände, beendet Kathrin zunächst ihr Traineramt in der Qualigruppe. Olivia Piechulek wird dann zusammen mit Lara Huschek das Training leiten. Wir wünschen Kathrin alles Gute und Olivia und Lara weiterhin viel Erfolg.

Mit sportlichen Grüßen Für den Vorstand des SV Marsberg Herbert Piechulek, 1. Vorsitzender



 
Training in Madfeld Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Mittwoch, den 20. Mai 2020 um 21:52 Uhr
Liebe Schwimmerinnen u. Schwimmer, liebe Eltern und Vereinsangehörige,


ab 30.05.2020 könnten Hallenbäder theoretisch wieder geöffnet werden. Somit besteht vom Grunde her die Möglichkeit den Trainingsbetrieb beim SV Marsberg zu diesem Zeitpunkt wieder aufzunehmen.


Wegen der Ansteckungsgefahr im Rahmen der Corvid-19-Krise wurde jedoch durch den Deutschen Schwimmverband ein Regelwerk entwickelt, mit dessen Hilfe die Ansteckungsgefahr im Trainingsbetrieb verhindert werden soll. Diese konkreten Maßnahmen und empfohlenen Verhaltensweisen, die sowohl für den Badbetreiber, die Trainer und die Schwimmerinnen und Schwimmer gelten, sind jedoch nach Ansicht des Vorstandes und der Trainer des SV Marsberg so gravierend und einschneidend, dass ein einigermaßen akzeptables Schwimmtraining nicht möglich erscheint. Der Förderverein Madfeld als Badbetreiber kommt unseren Wünschen und Vorgaben zwar entgegen, dennoch sind die Hürden, welche die Politik vorgibt, noch zu hoch. Wir als Vorstand tragen das Risiko einer Ansteckung bei Wiederaufnahme des Schwimmtrainings, und das erscheint uns aus heutiger Sicht zu hoch. Eine Rücksprache mit anderen Schwimmvereinen bestätigt im übrigen unsere Entscheidung. Dabei sind die Vereine, welche über ein Freibad v erfügen, derzeit eindeutig im Vorteil.


Wir werden die Lage laufend neu bewerten und uns umgehend wieder melden, sobald sich der Sachstand ändert. Derzeit gehen wir jedoch davon aus, dass bis Ende Juni das Training ausfällt. Erst wenn weitere Lockerungen in Aussicht stehen und wir ohne unverhältnismäßig umständliche Vorkehrungen wieder trainieren können, macht die Wiederaufnahme einen Sinn.


Sobald sich Änderungen ergeben, melden wir uns natürlich sofort. Bitte bleibt gesund !


Mit sportlichen Grüßen Herbert Piechulek, 1. Vorsitzender SV Marsberg 1961 e.V.
 
ABSAGE 45. Marsberger Schwimmertag Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Burdick   
Donnerstag, den 16. April 2020 um 08:30 Uhr

Liebe Schwimmfreunde,

die aktuelle Erlasslage zum Thema Corona führt leider dazu, dass wir keine andere Möglichkeit haben als unseren 45. Schwimmertag am 16.Mai 2020 abzusagen. Uns geht es wie vielen anderen Sportvereinen auch, welche ihre geplanten Wettkämpfe verschieben oder gänzlich absagen müssen.

Wir haben uns im Vorstand darauf verständigt, keinen Ersatztermin für 2020 zu generieren, da wir davon ausgehen, auf Grund anderer Nachholtermine z.B. die Kreismeisterschaften, keinen adäquaten Termin zu finden, um auch nur annähernd die Meldezahlen für einen erfolgreichen Wettkampf zu bekommen.

Wir wünschen Euch weiterhin gute Gesundheit und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen,

Der Vorstand des SV Marsberg 1961 e.V.

 
Corona News Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Mittwoch, den 15. April 2020 um 20:24 Uhr
Liebe Schwimmerinnen und Schwimmer,
liebe Eltern und Schwimmsportfreunde,

die aktuelle Erlasslage zum Thema Corona führt leider dazu, dass wir keine andere Möglichkeit haben als unseren 45. Schwimmertag am 16.Mai 2020 abzusagen. Uns geht es wie vielen anderen Sportvereinen auch, welche ihre geplanten Wettkämpfe verschieben oder gänzlich absagen müssen.
Wir haben uns im Vorstand darauf verständigt, keinen Ersatztermin für 2020 zu generieren, da wir davon ausgehen, auf Grund anderer Nachholtermine z.B. die Kreismeisterschaften, keinen adäquaten Termin zu finden, um auch nur annähernd die Meldezahlen für einen erfolgreichen Wettkampf zu bekommen.

Durch die heutige (15.04.2020) Entscheidung der Bundesregierung sind auch Großveranstaltungen bis Ende August 2020 gestrichen. Diese Entscheidung dient unserer Gesundheit bzw. Gesunderhaltung und wird daher von uns ohne Groll oder Misstönen mitgetragen. Aus diesem Grund haben wir auch beschlossen das geplante Trainingslager im Juli in Canow abzusagen, da uns eure Gesundheit und eurer Wohlbefinden wichtig ist. Die bereits eingezahlten Teilnahmegebühren werden umgehend zurückerstattet. Da zur Zeit niemand sagen kann wie sich die Lage entwickelt, bleibt die weitere Vorgehensweise bzgl. des Trainingsbetriebes abzuwarten.
Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und ihren Familie alles Gute und bleibt gesund.

Wir melden uns zu gegebener Zeit wieder bei euch !

Mit sportlichen Grüßen
Herbert Piechulek
1. Vorsitzender
 
Trainingsausfall Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Freitag, den 13. März 2020 um 17:07 Uhr

!!Trainingsausfall ab sofort!!


Hallo liebe Schwimmerinnen und Schwimmer, liebe Eltern


die aktuelle Entwicklung in Sachen Coronavirus, insbesondere die kommenden Schulschließungen,

lassen uns vom Vorstand des SV Marsberg keine andere Wahl, als den kompletten Trainingsbetrieb

ab Montag dem 16.03.2020 zunächst bis nach den Osterferien einzustellen.

Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, das könnt ihr uns glauben, aber Eure Gesunderhaltung

ist das oberste Ziel und dafür muss alles getan werden um eine Ansteckung zu vermeiden. Um dieses

zu erreichen müssen wir diesen krassen aber leider unvermeidbaren Schritt machen.


Sobald sich die Sachlage entspannt und wir die Verantwortung für die Fortsetzung des Trainingsbetriebes

wieder übernehmen können, werden wir es euch wissen lassen.


Mit sportlichen Grüßen Herbert Piechulek

1. Vorsitzender SV Marsberg 1961 e.V.

 
Werler Sparkassen Cup & Jugendschwimmfest 2020 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Samstag, den 29. Februar 2020 um 19:42 Uhr
Am 29.02.2020 fuhren einige Schwimmer nach Werl -aufgrund der Grippewelle leider nicht so viele, wie geplant. Dabei waren als Schwimmer: Emilia Huxoll, Kim Bannenberg, Hannah Schulte, Kiara Schröder, Emily Kramps, Nora Bannenberg, Jule Schlüter, Lucia Schulte, Fabienne Huxoll und Leif Lorson. Am Beckenrand standen Lara Huschek und Arne Lorson (Trainer) und Marion und Oliver Albrecht (KaRi).
Insgesamt waren aus 14 Vereine, knapp 240 Schwimmerinnen und Schwimmer für ca. 1000 Starts und 25 Staffeln angereist.
Alle Marsberger Schwimmer schwammen mindestens eine persönliche, neue Bestzeit, einige gleich mehrere.

Im den jeweiligen Jahrgängen konnten folgende Medaillen erschwommen werden:

Gold (8):
Hannah (50 Rücken), Linnea (50 und 100 Schmetterling), Kiara (100 Rücken), Leif (50 Brust, 50 und 100 und 200 Rücken)

Silber (5)
Emilia (50 Brust), Linnea (100 Lagen, 50 und 100 Freistil), Kiara (200 Lagen)

Bronze (7):
Kiara (100 und 200 Freistil), Nora (50 Rücken, 100 Brust), Fabienne (50 Brust, 100 Freistil), Leif (100 Freistil)

Die 3. Staffeln 4x 50 Freistil weiblich (Nora, Lucia, Fabienne, Linnea), 4x 50 Freistil weiblich (Emilia, Fabienne, Emily, Kim) und die 4x50 Lagen weiblich (Hannah, Fabienne, Linnea, Kiara) konnten leider keinen Podestplatz erschwingen. Trotzdem hat es allen Schwimmern Spaß gemacht.

 

2020werlDie Marsberger Schwimmerinnen und Schwimmer (es fehlen die Kampfrichter)

 













Das Protokoll für den Wettkampf am Samstag 29.02.2020 in Werl.
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 19