Sponsoren
Banner
Startseite
1. Internationaler Supercup in Arnsberg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Arne Lorson   
Sonntag, den 10. Februar 2019 um 09:47 Uhr

Am 09.02.2019 fand der 1. Internationale Supercup um den Leikopfpokal in Arnsberg statt.

Bei diesem Wettkampf gab es neben Vorläufen in Schmetterling und Brust auch Finalläufe. Für die jüngeren Jahrgänge (2005 und jünger) waren Strecken von 50m und für die älteren Jahrgänge (ab 2004) 100m Strecken vorgesehen. Sowohl bei den jüngeren als auch den älteren Schwimmern qualifizierten sich die 7 Vorlaufschnellsten für das Finale. Bei den jüngeren Schwimmer folgte dann ein Finallauf. Für die älteren Schwimmer wurde dann das Supercup Finale durchgeführt. Es wurde normal gestartet und die beiden langsamsten Schwimmer schieden aus. Vier Minuten nach dem ersten Startsignal wurde erneut gestartet, von den nun verbliebenen fünf Schwimmer schieden erneut die beiden langsamsten aus. Wiederum vier Minuten später folgte dann der letzte Finallauf von den verbliebenen drei Schwimmern.

Die qualifizierten Finalteilnehmer wurden mittels Einlaufmusik zu den Startblöcken gebracht, sowohl die jüngeren als auch die älteren Schwimmer. Dabei entstand eine sehr schöne und spannungsgeladene Atmosphäre.

Weiterhin gab es den einen oder anderen Prämienlauf, wobei der Laufschnellste eine kleine Prämie (vom Trinkbecher bis zur Kappe) bekam.

Einige Schwimmer der Wettkampf- und der Qualigruppe fuhren als Vertreter des SV-Marsberg nach Arnsberg, Sinja Kneider, Emily Giller, Fabienne Huxoll, Leonie Schmidt-Wittler, Lucia Schulte, Kiara Schröder, Leif Lorson, Tim Wiehr, Christopher Beyer gingen bei 33 Einzel- und 2 Staffelstarts auf den Block. Als Kampfrichter waren Laurin und Jörg Kneider dabei, als Schiedsrichter stand Sascha Burdick am Beckenrand.

Da die Wertung nicht jahrgangsweise erfolgte, sondern in der Jugendwertung (Jahrgang 2007/2008, 2006/2005 usw.).

Kiara sicherte sich über 400m Freistil die Bronzemedaille. Tim schaffte es sowohl über 50m Schmetterling, als auch über 50m Brust ins Finale, über 50m Brust gab es die Bronzemedaille im Vorlauf. Über 50m Schmetterling sicherte er sich die Silbermedaille im Finale und zudem "knackte" er dabei die 40 Sekunden Marke und schwamm persönliche Bestzeit.

Weiterhin wurden viele persönliche Bestzeitenerschwommen:

Über 400m Freistil (Tim 6:44min, Leif 6:25min, Kiara 6,37min, Emily 6,28min)

50m Schmetterling (Lucia 57,14sek, Fabienne 48,53sek, Kiara 46,48sek, Tim 37,27sek)

50m Rücken (Leonie 51,35sek, Sinja 43,93sek, Kiara 44,46sek, Leif 42,42sek)

50m Brust (Leif 47,64sek, Leonie 53,03sek, Emily 49,36sek, Sinja 45,62sek, Fabienne 46,63sek)

50m Freistil (Leonie 42,91sek, Sinja 36,67sek)

Auch die beiden Mix- Staffeln (4x50m Freistil in der Besetzung Sinja, Kiara, Tim, Leif und die 4x50m Lagen Emily, Fabienne, Tim, Leif) erreichten gute Platzierungen.

Trotz der teilweise längeren Pausen (aufgrund der neuen Finalläufe) war es ein erfolgreicher Wettkampf für die SV-Marsberg Schwimmer.

supercup19

 

Auf dem Bild fehlen Jörg und Sascha.

Das Protokoll für den Wettkampf am Sonntag den 08.02.2019 in Arnsberg.